Installation Entwicklungs- / Laufzeitumgebung

Bevor eine Richtige Installation Installiert wird sollte eine KU stehen.

Tutorial:

U:\asa\Arbeit\App and Run KU

Basisverzeichnis

  • zunächst das Basisverzeichnis BASISVERZEICHNIS erstellen, z.B. bei einer Kunden-Laufzeitumgebung d:\anwendungen\bmr (hier kann oft ein vorhandenes Verzeichnis, z.B. gypsilon) verwendet werden.
    Für eine komplett neue Umgebung etwa c:\app verwerden.
  • Zur Installation wird ein Installationsservlet verwendet (s.u.), alternativ können alle Installationsprogramme und -Dateien können hier runtergeladen werden

Java

  • Java OpenJDK 11 im Basisverzeichnis ablegen BASISVERZEICHNIS\jdk11 (Link)
    BASISVERZEICHNIS\jdk11\bin zum PATH zufügen.
    Kontrollieren mit java -version
  • Unter Windows: curl im Basisverzeichnis ablegen BASISVERZEICHNIS\curl
  • 7zip im Basisverzeichnis ablegen BASISVERZEICHNIS\7zip
  • notepad++ herunterladen und installieren

Tomcat 8.5

Das Tomcat-Verzeichnis wird das zentrale Installationsverzeichnis. Hier landen später alle Servlets sowie das Plugin-Verzeichnis mit der App&Run-Laufzeitumgebung

  • Tomcat Application Server (Link)
    als Dienst installieren und die Binaries in <BASISVERZEICHNIS>\Tomcat8.5 ablegen
  • etaghelper.jar runterladen und in <BASISVERZEICHNIS>\Tomcat8.5 ablegen
  • Verzeichnis <Tomcat-Pfad>\app-and-run anlegen
    -> hier kommen die kompilierten Plugins rein
  • Verzeichnis <Tomcat-Pfad>\app-and-run\data anlegen
  • In tomcat8w.exe
    • Java-Parameter -Dfile.encoding=UTF-8 setzen
    • die jvm.dll von (jdk11)\server\jvm.dll setzen
    • Max Memory Pool auf 2048MB setzen
  • Umgebungsvariable APP_AND_RUN_APP_DEPLOY_PATH=<Tomcat-Pfad>\app-and-run setzen

Installation

  • App&Run-Installer runterladen https://test-app-and-run.de/release/servlet-monitor.war und in <Tomcat-Pfad>\webapps legen
  • Anschließend im Browser zu /servlet-monitor navigieren, etwa: localhost:8080/servlet-monitor und dann das Servlet durchklicken
  • Wenn eine Datenbank neu installiert wurde oder App&Run erstmalig auf einer Datenbank eingerichtet wird, kann mit einer “Spezialanmeldung” eine initiale Systemeinrichtung vorgenommen werden. Der Benutzername muss nach folgendem Schema gewählte werden

  • <Tenant-Id>,<Tenant-Name>,<Einzurichtender Tenant>,<zu erzeugender Benutzer>,<sein Password>
  • Beispiel:
    AppTenant–grampp,Grampp,gypsilon-1.0.0:tenantadmin,AppUser–grampp-admin,grampp-admin

tägliche Aktualisierung

  • In der Windows-Aufgabenplanung einen neue, “einfache Aufgabe” anlegen, die täglich um ca. 1 Uhr nachts das Script “upgrade-app-and-run-daily.cmd” startet. Achtung: gestartet werden muss die cmd.exe mit /c <Pfad> als Parameter – siehe Screenshots
    Achtung: entgegen der Screenshots muss das Argument insgesamt auch noch in Anführungszeichen eingeschlossen sein, etwa so:
    /c “”C:\Program Files\Tomcat 8.5\upgrade-app-and-run-daily.cmd” >> upgrade-daily.log 2>&1″
    -> Screenshot aktualisieren
    Aufgabenparameter: Starten als lokaler Benutzer “SYSTEM”, ausführen mit “höchsten Privilegien”

Aktualisieren vom Backend

  • <url>:3010/update?env=backend
  • <url>:3010/update?env=ocr

Checkliste

  • beim Umstellen von 1.0 auf 1.1
    • ist der Apache abgeschaltet?
    • ist eine Umleitung / ein Hinweis für die alte Url definiert?
  • kann man sich im App&Run anmelden?
  • kann man sich am GRW anmelden?
  • funktioniert ein manueller Scan per DropIn in den Scanfolder?
  • (…)

Systemkonfiguration im App&Run

Jetzt kann man sich im App&Run anmelden, für den GRW müssen noch ein paar Einstellungen gemacht werden.

  • Konfiguration / Administration / Einstellungen
    • gyprebu-Plugin aktivieren, dann neu anmelden
    • dann im GRW FIBGS-Plugin einstellenBackendUrl von Node -> webFrontend\assets\config\config.json, dort dann den Wert von nodeServerURL nehmen
    • BackendUrl von gypsilongrw -> webBackend\environments\environment.prod.json
    • Backend-Token -> aus webBackend\environments\config.json
    • wieder abmelden, neu anmelden unter app/~gypsilongrwclient~/
    • (…)
  • Token-Verwaltung ein neues Token anlegen, Name “OCR”, Rest egal
  • (wo muss das im GRW eingetragen werden?)

Systemkonfiguration im GRW

  • Einstellungen im Gypsilon-Web
    • Web-Url <server>/app/~gypsilongrwclient~/gypsilongrwclient.html
    • Backend-Url<server>/app/~restapi~/gypsilongrw

Beispieleinträge für die Context.xml

Beispiel für SQLServer:
<Resource
name="jdbc/sysadm"
auth="Container"
type="javax.sql.DataSource"
factory="org.apache.tomcat.jdbc.pool.DataSourceFactory"
defaultAutoCommit="false"
initialSize="0"
maxActive="100"
maxIdle="10"
minIdle="0"
timeBetweenEvictionRunsMillis="340000"
minEvictableIdleTimeMillis="550000"
validationQuery="SELECT 1"
validationInterval="340000"
testOnBorrow="true"
removeAbandoned="true"
removeAbandonedTimeout="600"
username="user"
password="password"
driverClassName="com.microsoft.sqlserver.jdbc.SQLServerDriver"
url="jdbc:sqlserver://gyp-kds01.gypsilon.de:1433;DatabaseName=F_gypsilon90_gyRebu90"/>

Beispiel für Oracle:

<Resource
name="jdbc/fibgs-AppTenant--grampp"
auth="Container"
type="javax.sql.DataSource"
factory="org.apache.tomcat.jdbc.pool.DataSourceFactory"
defaultAutoCommit="false"
initialSize="0"
maxActive="100"
maxIdle="220"
minIdle="3"
timeBetweenEvictionRunsMillis="15000"
minEvictableIdleTimeMillis="60000"
validationQuery="SELECT 1 from dual"
validationInterval="3000"
testOnBorrow="true"
removeAbandoned="true"
removeAbandonedTimeout="600"
logAbandoned="true"
username="user"
password="password"
driverClassName="oracle.jdbc.driver.OracleDriver"
url="jdbc:oracle:thin:@SELMA.gypsilon.de:1521/orcl.gypsilon.de"
/>

Checkliste nach der Installation:

  1. Ist die KU installiert?
  2. Wurde der Eintrag in dem Reiter Fernwartung beim Kunden gemacht?
    Bsp.:

    ###################################################
    A&R KU Anmeldung mit
    Name: endres-admin
    Passw: fibgs Passwort

    Vorort Aufruf: http://vp-inf-app-04:7088/app/~gypsilongrwclient~/
    ###################################################
  1. Ist das automatische Update eingerichtet?
    a. Ist die daily.cmd und die latest.cmd aktuell und entsprechend eingerichetet?
    b. Ist die ocr und backend config angepasst?
  2. Ist der Testmodus deaktiviert?
    Die Tenant-ID muss gesetzt werden.
  3. Ist das Logging in der Fibu deaktiviert?
    a. Eintrag in der rsc.asn und web.asn gesetzt?

    [LOGICALS]
    GRW_LOG_REQUESTS FALSE
    DEBUG_LOGGING FALSE

    b. Ist das Logging in der Softwareanbindung auf “Nur nötige Informationen Loggen” eingestellt?
  4. Wurden die Log Dateien in der Fibu und im GRW bereinigt?
  5. Wurde der “image” Ordner im OCR-Ordner geleert?
    Dieser befindet sich .. \webOCR\logs
  6. Wurde eine Testrechnung Eingelesen und durch den Workflow gebracht (gebucht)?
    Bitte nur im Testmandanten.
  7. Wurden nicht mehr benötigte Dienste deaktiviert?

GRW – Kunden-Laufzeitumgebung installieren
%d Bloggern gefällt das: