CRM – Umsatzziele

Der Bereich der Umsatzziele / Umsatzziel-Überwachung wurde grundlegend überarbeitet und mit vielen neuen Funktionen ausgestattet.

  • An jedem Kunden kann nun eine individuelle Umsatzchance hinterlegt werden. Nach genauerer Überlegung / Diskussion mit dem Kunden kann ein Zielumsatz (z.B. in Form eines Anzeigen-Abschluss-Vertrags) angelegt werden. Dem gegenüber stehen dann die tatsächlichen Umsätze. (fph)

Umsatzchance -> Umsatzchance (gewichtet) -> Zielumsatz -> tatsächlicher Umsatz

  • Im neuen Reiter Umsatzziele in den Adressdetails werden individuell für den gewählten Kunden Umsatzchancen und Umsatzziele hinterlegt. Der Reiter muss ggfs. in den Benutzerrechten freigeschaltet werden. (fph)
Kunde mit 7.500€ Umsatzchance und geplantem Zielumsatz von 5.000€.
  • Das Fenster SalesDashboard in der Auftragsverwaltung zeigt die Gesamt-Ansicht über alle im System hinterlegten Umsatzziele. Ein Klick auf den Button Liste zeigt die Detaildaten aller Umsatzziele in tabellarischer Form. Dabei werden auch zeitanteilige Umsatzziele ausgerechnet (“…im März müsste der Umsatz 10.000€ betragen, um das Jahresziel von 30.000€ zu erreichen…”). Ein roter Punkt markiert in diesem Sinne “kritische” Kunden. (fph)
  • Im Kontextmenu der Einzelliste im SalesDashboard kann für den gewählten Kunden jederzeit eine Umsatzchance oder ein Zielumsatz angelegt oder editiert werden. Außerdem kann in die Kundendetails gesprungen werden. (fph)

Kampagnenverwaltung

  • Die neue Willkommenskachel “Folgekampagnen” informiert den Benutzer über in Kürze ablaufende Kampagnen, die verlängert werden sollten. Ein Klick auf einen der Links springt direkt in das Folgekampagnen-Fenster. (hcs)
Das System erinnert an Folgekampagnen

Zielgruppen

  • Die bislang vorhandenen beiden Selektionsarten “Kunden ausschließen” und “Basis reduzieren” haben jetzt sprechendere Namen (AUSSCHLUSS und UND) und wurden durch weitere Möglichkeiten ergänzt. Die erklärenden Texte erhalten Sie auch im Tooltip, wenn Sie die Maus über das jeweilige Merkmal stellen.
Die Selektionsmodi eines Zielgruppenbausteins
  • Die folgenden Selektionsmodi gibt es
    • UND – dies entspricht dem bisherigen “reduzieren”. Die gewählten Kunden werden selektiert und der Ergebnismenge zugeführt. Kein Kunde, der außerhalb dieses Bausteins liegt, kommt in die Ergebnismenge.
    • ODER – dies entspricht dem bisherigen “Normalfall”, wenn kein Klicker angeschaltet war. Die Kunden werden der Zielgruppe hinzugefügt.
    • AUSSCHLUSS – die Kunden werden aus der Zielgruppe ausgeschlossen
    • AUSSCHLUSS ANDERER – dieser Selektionsmodus ist neu und bedeutet, dass kein Kunde, der außerhalb des Bausteins liegt, in der Zielgruppe landet (so wie UND). Allerdings werden die Kunden, die sich innerhalb des Bausteines befinden, nicht der Zielgruppe zugeführt.
      Damit sind etwa solche Selektionen möglich: Selektiere alle Kunden aus Leipzig, die auch einen Auftrag hatten.
      “Kunden aus Leipzig” -> AUSSCHLUSS_ANDERER
      “Auftrag” -> “UND”

Weitere Informationen zur Zielgruppenselektion finden Sie in der Dokumentation.

Adressverwaltung

  • Im Suchen-Menü der Geschäftspartner-Übersicht ist nun die Suche nach Zielgruppen möglich. Es werden dabei dann alle Kunden in der Übersicht geladen, die Teil der gewählten Zielgruppe sind.
  • Die Visitenkarten enthalten nun auch die Faxnummer. (saxo)

Prozesssteuerung

  • Der neue Prozessschritt-Typ “Adresse editieren” ermöglicht es, in der Bearbeitung von Aktivitäten, den Benutzer zur Änderung / Eingabe von Adressmerkmalen (z.B. einer Kundennummer) aufzufordern. So können z.B. bestimmte Vorgänge warten, bis die Kundennummer in einem Fremdsystem vergeben und manuell nachgetragen wurde. (pomo, fph)
  • Der neue Prozessschritt-Filter “Resultat gesetzt” schaltet genau dann weiter, wenn (irgendein) Resultat eingetragen wurde. Damit kann z.B. auf den neuen Typ “Adresse editeren” (s.o.) reagiert werden oder an bestimmten Stellen der “Default”-Korb eingespart werden.

CRM

  • Wenn Wiedervorlagen für Benutzer angelegt werden können, so können diese nun per E-Mail über diese neue Aufgabe informiert werden. Dies ist z.B. in den Adressdetails im Aktivitäten-Menü möglich. (fph)
Der Benutzer wird per E-Mail über die neue Aufgabe informiert
  • Wenn in der Vorgangsbearbeitung durch das Weiterschalten eines Vorgangs der Delegationsbenutzer wechselt, dann wird zurück auf die ToDo-Liste gewechselt. (fph)
    Dies ist dann sinnvoll, wenn ein Verantwortungsübergang zu einer anderen Person / Abteilung stattfindet (z.B. Rechnungsfreigabe Buchhaltung).

Benutzerverwaltung

  • In der Benutzerverwaltung steht ein neues, übersichtlicheres Organigramm zur Verfügung. Wählen Sie dazu das Menü Benutzer / Benutzerpyramide (neu).

Bugfix

  • Im CRM-Cockpit wurden zu viele kritische Kampagnen dargestellt. (hcs)
  • Das Umstellen von Mehrfach- auf Einzelauswahl der Tabelle in der Aufgabenbearbeitung hat nicht funktioniert. (hcs)
  • Im Vertreterdashboard wurde u.U. ein Datumsbereich um einen Tag zu weit betrachtet. (nk)
  • Die Auswertung “Kunden je Umsatzbereich” hat in einigen Fällen die Kunden ohne Umsatz nicht angezeigt. (nk)
Releasenotes Version 10782
%d Bloggern gefällt das: