Dokumentenarchiv & Medientypen

Ein Medientyp gibt an, welche Funktion eine Datei hat. Dies kann z.B. “Passbild” für eine Bilddatei oder “Rechnung” für eine pdf-Datei sein. Die Medientypen waren früher fest im Programm verdrahtet, sind jetzt flexibel und konfigurierbar geworden. Dazu gibt es in der Verwaltung eine entsprechende Konfiguration.

  • Neuderings können zu jedem Medientyp Metadaten konfiguriert werden, die zusätzlich zu dem Dokument abgespeichert werden. Dies könnte für eine Rechnung z.B. die Rechnungsnummer, der Kreditor oder der Rechnungsbetrag sein. Nach diesen Metadaten kann später im Dokumentenarchiv auch gesucht werden. Dazu wurde ein neuer Volltextindex hinterlegt, auf dem nach den Dokument-Metadaten gesucht werden kann. (pomo)
Beispiel-Metadaten-Felder für eine Rechnung
  • Das Dokumentenarchiv zeigt zusätzlich die Metadaten der Dateien an. Diese Metadaten können manuell editiert werden.

Schnittstellen

  • Der Standard-Adressimport kann eine neue Spalte WVMemo importieren. Der Inhalt dieser Spalte wird in das Memofeld der Aktivitäten geschrieben, die optional während des Imports erzeugt werden können. (saxo)

Zielgruppenselektion

  • 2 neue Zielgruppenselektionen ermöglichen zusätzliche Abfragen von kaufmännischen Kundendaten. Die erste Selektion Buchhaltung / nach Rechnungsumsatz filtert Kunden nach Rechnungsvolumen in einem festgelegten Zeitraum. Sie steht in allen Systemen zur Verfügung, in denen Rechnungen auch im App&Run-System geschrieben oder vorgehalten werden. (fph)
  • Die Selektion Aufträge / nach Umsatzziel-Erfüllung ermöglicht es, diejenigen Kunden zu selektieren, deren Umsatzziele zu einem gewissen Grad erreich wurden. Dabei kann sowohl nach Über- als auch Untererfüllung sowie nach zeitanteiligem als auch absolutem Erfüllungsgrad selektiert werden. (fph)
Selektion nach Kunden, die zeitanteilig mehr als 20% Ihres Umsatzziels erreicht haben
  • Die jeweils tagesaktuellen Umsätze werden mit einem neuen Batchlauf an die Umsatzzielvereinbarungen geschrieben, so dass die jeweils aktuellen Werte auch direkt in der Vereinbarung sichtbar sind. Diese Werte werden auch in der oben genannten Selektion verwendet.

CRM

  • inaktive Kampagnen in der ToDo-Liste werden jetzt mit einer besser lesbaren Farbe dargestellt. (saxo)

Adressverwaltung

  • In der Adressverwaltung können nun per rechter Maustaste kundenindividuelle Umsatzziele festgelegt werden. Diese Ziele gelten jeweils für einen definierten Zeitraum und sind analog der Anzeigen-Abschlussverträge hinterlegt. (fph)
Je Kunde können individuelle Umsatzziele hinterlegt werden
  • Die Anlage von Neu-Kunden oder Neu-Ansprechpartnern wurde komplett überarbeitet. Nach einem Klick auf NEU in der Geschäftspartnerverwaltung öffnet sich ein Suchfenster, mit dem der zugehörige Kunde gesucht werden kann (wenn nur neue Ansprechpartner angelegt werden sollen). Alternativ kann auch hier der Kunde neu angelegt werden. Wenn die Google-Places-Funktion aktiviert ist, wird im Falle einer Neuanlage direkt bei Google recherchiert. (fph)
Neuanlage eines Kunden / Potentials mit Unterstützung von GooglePlaces
  • Durch einen Klick können die wesentlichen Kundendaten übernommen werden und die Adresse in das System aufgenommen werden. Alternativ ist natürlich die manuelle Erfassung weiterhin möglich. Die GooglePlaces-Funktion muss je Installation einzeln aktiviert werden. (fph)

Auftragsverwaltung

  • In der Auswertung Umsatzbericht Vertreter-Kundenstamm aus dem Berichtswesen kann nun per rechter Maustaste eine Detailliste der ausgewerteten Auftragspositionen abgefragt werden. (hcs)

Allgemeines

  • die maximale Größe für Datei-Uploads wurde von 10 auf 30mb erhöht. (ddv)

Bugfix

  • Das Gründungsdatum einer Firma wurde in den Visitenkarten ohne Jahreszahl angezeigt. (hcs)
  • Im Mahnungsdruck-Text der Stufe 3 fehlte ein Wort. (almedis)
  • In Aufgaben erledigen funktionierte der Datumsbereich-Filter nicht richtig. (saxo)
  • Der Motivexport kann jetzt auch sehr große Auftragslisten mit vielen Motiven exportieren. (nk)
  • Die Zielgruppenselektion nach Hauptvertretern hat u.U. zu viele Kunden selektiert. Dies trat auf wenn sich Vertreter einzelne Kunden zusätzlich in ihre Liste gezogen haben, obwohl sie selbst nicht Hauptvertreter sind. (ddv)
Relasenotes Version 10399
%d Bloggern gefällt das: