Adressverwaltung

  • in den Adresstabellen (z.B. in der Geschäftspartnerübersicht) enthält die Spalte “Typ” nun Informationen über die Art des Adresssatzes, so dass dieser noch schneller zu erkennen ist. Hier wird z.B. zwischen Konzern, Konzerntochter, Kunde, Ex-Kunde, Potentialkunde und Agentur unterschieden.
Kundentypen in der Geschäftspartner-Übersicht
  • Neu angelegte Ansprechpartner bekommen nun, analog zu den Firmen, einen Matchcode. Dieser bildet sich aus dem Matchcode der Firma, einem Doppelpunkt sowie einer Folgenummer, also etwa K001234567:12. Dies signalisiert den 12. Ansprechpartner des Kunden K001234567.
    Wenn in einer Zielgruppenselektion keine andere Ansprechpartner-Selektionskriterien angegeben sind, wird der Ansprechpartner mit dem kleinsten Matchcode selektiert, so dass diese Nummerierung als Alternative zu dem Hauptansprechpartner-Merkmal genutzt werden kann. (pzl)
  • Für HUP-Kunden, die in den dortigen “Telediensten” neben Telefonnummern auch “richtige” Ansprechpartner-Daten pflegen, kann nun ein solcher Datensatz per rechter Maustaste auf der Zusatz-Adressentabelle in einen “richtigen” Ansprechpartner im CRM gewandelt werden. (dnt)

CRM

  • Das Fenster zur Kampagnenbefüllung wurde überarbeitet, der Arbeitsfluss ist jetzt “logischer”, das Anlegen / Ändern / Löschen von Aktivitäten erfolgt jetzt deutlich schneller. Während der Bearbeitung können die Daten beliebig hin- und hergeschoben werden, erst durch das abschließende Speichern werden die Vorgänge tatsächlich in die Kampagne aufgenommen. (dnt)
Das überarbeitete Fenster zur Kampagnenbefüllung ermöglicht eine schnellere Bearbeitung
  • Beim Löschen von Aktivitäten aus der ToDo-Liste kann nun, ebenso wie bei den Adressen von Geschäftspartnern, ein Löschgrund mit angegeben werden. Dadurch bleibt Zeitpunkt und Grund der Löschung in der Kundenakte dokumentiert.
Gründe für das Löschen von Aktivitäten
  • Im Widget-Fenster zur Kampagnenbearbeitung werden nun weitere Kundenkontaktkanäle wie Mobiltelefon und Telefon privat am Geschäftspartner und am Ansprechpartner angezeigt, wenn diese vorhanden sind. Ausgeschiedene Mitarbeiter werden gesondert gekennzeichnet. (hcs)
  • Wenn Aufträge im System vorhanden sind, deren Kundendaten nicht oder nicht mehr vorhanden sind (z.B. wenn Privatkunden nicht importiert werden, deren Aufträge aber schon), dann werden diese Umsätze im Vertreterdashboard jetzt unter “(Sammelkunde)” geführt. (dnt)
  • Die neue Funktionalität der Angebotspreise steht in der Kampagnenverwaltung zur Verfügung. Damit können für aktuelle Kampagnenteilnehmer Preise auf Basis von früher gebuchten Aufträgen ermittelt und an die zugehörigen Aktivitäten geschrieben werden. Weitere Informationen dazu finden sich weiter unten.

E-Mail-Kampagnen

  • Der Auswahldialog für die zu benutzende Serien-EMail-Vorlage wurde aufgeräumt und ist jetzt übersichtlicher. (pzl)
  • Mit den beiden neuen Kontextmenüs Kopieren / in die Zwischenablage und Kopieren / aus der Zwischenablage einfügen können nun HTML-Vorlage kopiert werden. Damit funktioniert auch das Kopieren von Vorlagen zwischen 2 Systemen, z.B. zwischen einem Test- und einem Produktivsystem oder zwischen 2 verschiedenen Tenants. (bmr)
  • In der Mailingzentrale kann nun der E-Mail-Versand testweise auch an eine frei einzugebende E-Mail-Adresse durchgeführt werden. Dies erleichtert den Test auf unterschiedlichen Ausgabegeräten wie Mobiltelefonen oder Tablets. (dnt)
Testversand eines Mailings an eine eingegebene E-Mail-Adresse
  • Der neue Macro $LETZTER_AUFTRAG_MIT_MOTIV im E-Mail-Designer stellt zusätzliche Funktionen für Anzeigen-Aufträge zur Verfügung. Basisobjekt ist immer der letzte Auftrag des Kunden in der jeweiligen Verkaufschance, der ein Anzeigenmotiv besitzt.
    • $LETZTER_AUFTRAG_MIT_MOTIV.AUFTRAGSNUMMER – die damalige Auftragsnummer
    • $LETZTER_AUFTRAG_MIT_MOTIV.PREIS – der damalige netto-Preis
    • $LETZTER_AUFTRAG_MIT_MOTIV.ET – der Auftragstermin
    • $LETZTER_AUFTRAG_MIT_MOTIV.GROSSE – die Größe des Motivs (Spalten x Millimeter)
    • $LETZTER_AUFTRAG_MIT_MOTIV.ANGEBOTSPREIS – der Angebotspreis für die aktuelle Kampagne

Angebotspreise

  • Die neue Funktionalität der Angebotspreise ermöglicht es, innerhalb einer Kampagne jedem Kunden einen individuellen Angebotspreis zu unterbreiten. Diese Angebotsform ist niederschwelliger und administrativ deutlich einfacher, als ein “richtiges” Angebot zu erstellen und kann in erster Linie dazu genutzt werden, um früher platzierte Aufträge, ggfs. mit einem abweichenden Preis, zu wiederholen und schnell eine große Anzahl von Kunden anzusprechen. (pzl, dnt)
  • Die Initialisierungsfunktion aus der Kampagnenverwaltung sucht für alle Teilnehmer der gewählten Kampagne eventuell vorhandene Aufträge früherer Termine, erhöht / senkt den Preis um einen prozentualen Faktor und schreibt den so ermittelten Wert an die Aktivität. Im Bereich des Anzeigen-CRMs prüft diese Funktionalität explizit auf das Vorhandensein von Aufträgen mit Motiv.
    Durch das Ermitteln der Angebotspreise entsteht bewusst kein formelles Angebot (mit dem daran hängenden administrativen Aufwand), aber diese Werte können in E-Mail-Kampagnen oder Landingpages genutzt werden. Näheres dazu weiter unten.
Angebotspreise auf Basis von früheren Aufträgen

Landingpages

  • Aktuell bereiten wir die eine neue Funktionalität vor, um kampagnen-individuelle Landingpages auf einfache Art und Weise mit dem System zu erstellen. Diese Funktionalität ist noch nicht vollständig fertiggestellt, allerdings sind bereits einige Einstellungsmöglichkeiten sichtbar.
    Dazu gibt in den Dialogen zur Erstellung von HTML-Vorlagen bereits die Einstellung Landingpages. In der Kampagnenverwaltung können unter Dokumente / Landingpages bereits Landingpages zu einer Kampagne zugewiesen werden und im E-Mail-Editor gibt es verschiedene Funktionen, um diese Landingpages zu verlinken.
  • Die vollständige Funktionalität steht im kommenden Release zur Verfügung.
    Seien Sie gespannt 🙂

Auftragsverwaltung

  • Im Auftragsverzeichnis kann nun direkt nach der Auftragsnummer gesucht werden. (dnt)
  • Die neue Auswertung Umsatz je VKC im Team-Dashboard stellt die Umsätze der einzelnen Verkaufschancen je Termin aus Sicht des Teams dar. (hcs)
  • Bei der automatischen Übersetzung von Auftragsbestätigungen, Rechnungen und Lieferscheinen können nun auch Zahlungs- und Lieferbedingungen übersetzte werden. (almedis)

Geschäftsprozesse

  • Wenn im Rahmen eines Prozessablaufs der Kunde “nicht erreicht” wurde und der zugehörige Vorgang auf Wiedervorlage geht, so wird dieser mit einer abweichenden Farbe in den ToDo-Listen dargestellt. Die Farbmarkierung ist in der Legende (rechte Maustaste in der Aktivitäten-Tabelle, Allgemein / Legende) sichtbar. (hbz)
  • Im Prozessdesigner sind die einzelnen Prozessschritt-Typen nun durch Icons besser erkennbar.
Icons im Prozessdesigner

Benutzerverwaltung

  • Bei der Eingabe eines Benutzers wird nun geprüft, ob die zugehörige externe Referenz-Id (Vertreterkennzeichen, Mitarbeiternummer etc.) bereits anderweitig verwendet wurde. (bmr)

Bugfix

  • In der Adresssuche sind bei bestimmten Suchanfragen u.U. einige Adressen ohne Namen / Kundennummer aufgetaucht, die nicht zur Suche passten. (hcs)
  • Die Dokumentenansicht für Verkaufschancen hat die Detailansicht der Dokumente nicht geöffnet. (hcs)
  • Der Wechsel vom Vertreterdashboard zur ToDo-Liste hat die ausgewählte Kampagne nicht mit übernommen, wenn man sich das Dashboard für andere Benutzer (nicht sich selbst) angesehen hat. (hcs)
Releasenotes Version 13423
%d Bloggern gefällt das: