Schnittstellen

  • Der neue flexible Import “Umsatzpotential” importiert Potentialkunden, matcht diese mit dem Adressbestand und erzeugt Umsatzpotentiale und / oder Zielumsätze. In den flexbilen Importen kann eine entsprechende Beispieldatei heruntergeladen werden. (fph)
Der Umsatzpotential-Import liest Potentialkunden und deren Zielumsätze ein

E-Mailing

  • Im beim Anhängen von Dateien an eine (Serien-)E-Mail wird nun ein Größenhinweis ausgegeben, wenn der resultierende Datei-Anhang sehr groß wird.

Widgets in der ToDo-Liste

In dieser Version wird eine neue Möglichkeit eingeführt, Aufgaben-erledigen-Masken innerhalb der ToDo-Liste frei zu konfigurieren. Dadurch können die für den jeweiligen Bearbeitungsschritt benötigten Bildschirmkomponenten (Widgets) bereits beim Erstellen der Prozessschablone hinterlegt werden und so ggfs. je Arbeitsschritt oder Kampagne unterschiedlich sein. (fph)

Dieses Modell hat 2 Vorteile:

  1. Der Bearbeiter sieht dadurch genau die Informationen auf dem Bildschirm, die er zum Bearbeiten des jeweiligen Vorgangs benötigt.
  2. Es ist sehr einfach, weitere zusätzliche Komponenten zu programmieren, die dann an genau der richtigen Stelle eingeblendet werden.

Ein so zusammengestelltes Fenster könnte beispielhaft etwa die folgenden Komponenten enthalten:

  • den aktuellen Schritt im Verkaufsprozess
  • die Visitenkarte der Firma sowie der Ansprechpartner
  • eine Liste offener Angebote mit der Möglichkeit, neue zu erfassen bzw. zu drucken
  • Informationen über den Kunden, die Kampagne und die Verkaufschance, mit der Möglichkeit, in die Details zu springen
  • ein Liste der bisherigen Aufträge des Kunden
  • Umsatzpotential und aktuelle Umsatzziele des Kunden
Widgets erleichtern die Bearbeitung und zeigen die relevanten Informationen an

Die Einstellung, welche Widgets angezeigt werden sollen, wird in der im Prozessdesigner direkt im jeweils benötigten Schritt vorgenommen. Wechseln Sie dazu auf den Reiter Widgets.

verschiedene Widgets und deren Position auf dem Bildschirm für einen Prozessschritt

Welches Fenster zu Bearbeitung der einzelnen Vorgänge innerhalb einer Kampagne verwendet werden soll, kann in der Kampagne selbst eingestellt werden. So ist es möglich, nur bestimmte Kampagnen mit den Widgets, andere aber weiterhin mit den bisherigen Fenstern zu bearbeiten. Wählen Sie dazu im Kampagnendialog das Bearbeitungsfenster flex2:

Bearbeitung von Aktivitäten mit Widgets

Fertig – nach dieser Einstellung wird das Widget-Fenster für die Bearbietung der Aktivitäten in der gewählten Kampagne verwendet. Wenn keine Prozessschritt-Konfiguration vorliegt, fällt das System auf ein anderes vorhandenes Fenster zurück.

Releasenotes Version 11588
%d Bloggern gefällt das: